Mit Kindern unterwegs – den besten und sichersten Fahrradanhänger für Kinder finden

Mit Kindern unterwegs – den besten und sichersten Fahrradanhänger für Kinder finden

Ein Fahrradanhänger für Kinder ist eine sehr gute Alternative gegenüber dem Auto oder dem zu Fuß laufen. Die praktischen Kinderfahrradanhänger sind bestens geeignet, zum Befördern der Kleinen in der Freizeit, zum Einkaufen oder zum Kindergarten, in die Schule oder andere Orte. Ob für Eltern, Großeltern oder andere Personen macht das Fahrradfahren mit Kindern nicht nur Spaß, sondern sorgt auch für gesunde Bewegung an der frischen Luft. Bei der Auswahl des passenden Fahrradanhängers sollte aber einiges beachtet werden.

Vor dem Kauf des Fahrradanhängers sollte das Fahrrad genau unter die Lupe genommen werden

Vor dem Kauf eines Fahrradanhängers sollte ein genauer Blick auf das Fahrrad geworfen werden. Damit der Fahrer sich mit dem Kind sicher durch den Straßenverkehr bewegen kann, sollte zunächst das Fahrrad genauestens auf seine Verkehrstauglichkeit und Sicherheit überprüft werden. Die Bremsen sollten in einem hervorragenden Zustand sein, da sie jetzt nicht nur das Fahrrad und seinen Fahrer, sondern auch den Anhänger mit Kind sicher abbremsen müssen. Auch die Beleuchtung ist für die Sicherheit des Gespanns von großer Bedeutung und muss einwandfrei funktionieren, damit andere Verkehrsteilnehmer das Fahrrad mit dem Anhänger sicher erkennen können. Besonders morgens, wenn die Kinder vielleicht in den Kindergarten oder in die Schule gebracht werden, kann es noch dämmerig oder dunkel sein. Das Anbringen von zusätzlichen Katzenaugen und reflektierenden Streifen sowohl am Fahrrad, als auch am Anhänger kann dann für zusätzliche Sicherheit sorgen. Weitere Ausstattungsmerkmale, wie beispielsweise die Reifen und das Reifenprofil, eine bequeme und sichere Sitzposition des Fahrers, sowie die stabile Anbringung des Anhängers mit einer passenden Anhängerkupplung sollten genau bedacht und geprüft werden.

Für welche Altersstufen sind Kinderfahrradanhänger geeignet?

In den häufigsten Fällen werden Fahrradanhänger für Kinder in den Altersstufen von 0 bis 6 Jahren angegeben. Grundsätzlich schreibt die Straßenverkehrsordnung vor, dass eine Anhängerlast von insgesamt vierzig Kilogramm zulässig ist. Diese Anhängelast kann bei dem Befördern von älteren Kindern schnell überschritten werden. Auch in ihrer Bauweise und Stabilität sind die Fahrradanhänger für Kinder nur für ein bestimmtes Gewicht ausgelegt. Die Belastbarkeitsgrenze des Fahrradanhängers sollte auf jeden Fall beachtet werden. Für das Befördern von Babys ist das Verwenden von passenden Babyschalen zu empfehlen. Diese Babyschalen ermöglichen das sichere Angurten des Babys im Fahrradanhänger für Kinder. Die Gurte sollten ebenfalls auf die jeweilige Altersstufe für einen sicheren Halt im Fahrradanhänger angepasst sein.

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Modelle der Fahrradanhänger für Kinder?

Bei den Fahrradanhängern verschiedener Hersteller kann es viele Unterschiede in den

  • allgemeinen Ausstattungen,
  • den Größen,
  • das Gewicht,
  • der Anzahl der Plätze,
  • den zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen wie zum Beispiel leuchtende Farben, zusätzliche Reflektoren, Rückleuchten und Ähnlichen,
  • dem Gurtsystem und vieles Weitere geben.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen können besondere Sitzschalen, Fliegengitter, ein Sonnen- und Regenschutz und Ähnliches gehören. Auch auf die Handlichkeit beim Rangieren oder dem Lagern sollte geachtet werden. So können einige Fahrradanhänger leicht mit ein paar Handgriffen zusammengefaltet und platzsparend verstaut werden.

Besonders praktisch sind Fahrradanhänger, die mithilfe weniger Handgriffe und Zusatzbehör, wie dem Schiebebügel oder einem Zusatzrad leicht in einen Jogger oder Buggy umgebaut werden können. Bei diesen Fahrradanhängern kann sich eine Anschaffung in hoher Qualität mit einem zunächst höheren Preis sehr lohnen, da diese Anhänger den zusätzlichen Kauf eines Kinderwagens oder Kinderbuggys unnötig werden lassen.

Wie sind die Qualitätsunterschiede bei Anhängern für Kinder und welche sind die Besten?

Je nach Hersteller, den Preisen, den Anforderung an den Fahrradanhänger für Kinder, den Ausstattungsmerkmalen können sich vielfältige Qualitätsunterschiede ergeben. Bei der Wahl des passenden Fahrradanhängers für Kinder kommt es auch auf den Umfang der Nutzung an, wie zum Beispiel:

  • wie oft oder regelmäßig der Fahrradanhänger genutzt wird;
  • auf welchen Straßen- und Wegverhältnissen gefahren wird – ob der Fahrradanhänger für Kinder nur auf „normalem“ Straßenbelag für Fahrten zum Kindergarten, Schule, Einkaufen oder Ähnliches genutzt
  • wird oder, ob der Fahrradanhänger das ideale Beförderungsgefährt für ausgedehnte „Offroad“-Fahrradtouren für den Freizeitspaß mit Kindern ist.

Hersteller und Modelle von Fahrradanhängern für Kinder sowie Testsieger auf verschiedenen Plattformen, wie beispielsweise www.allesbeste.de, www.netzvergleich.de und Weiteren, sind unter anderem:

  • Croozer Kid Vaaya 2,
  • Thule Chariot Cross 1,
  • Querirdoo Speedkid 1 2020,
  • Hamax Outback,
  • Burley Encore X,
  • HomCom 440 – 001 YL,
  • Samax,
  • Tiggo
  • Fischer Komfort und Weitere.

Einen weiteren Testbericht über einige dieser Fahrradanhänger für Kinder ist auch hier zu finden unter : https://www.testberichte.de/fahrrad-zubehoere/2797/fahrradanhaenger/kinderfahrradanhaenger.html . Einen Ratgeber zum Kinderanhänger findet ihr auch hier.

Fahrradfahren mit Hund: Dies gilt es zu beachten!

Was ist ein Croozer und welcher ist der Beste?

Zum einen ist „Croozer“ eine Marke für besonders hochwertige Fahrradanhänger für Kinder. Die Marke „Croozer“ hat neben den herkömmlichen Fahrradanhängern die beliebten „Jogger“ in ihrem Produktprogramm. Ein Jogger unterscheidet sich von vielen typischen Fahrradanhänger für Kinder, dass er mit drei Rädern ausgestattet sein kann und zusätzlich über einen Schiebebügel verfügt. Dadurch kann der Croozer durch einen leichten Abbau der Gelenkstange mit der Anhängerkupplung zu einem Schiebefahrzeug für Kinder umgewandelt werden. Weiterhin ist unter der Marke „Croozer“ viel Zusatzbehör für Ausstattung der Fahrradanhänger für Kinder erhältlich. Da alle Fahrradanhänger der Marke „Croozer“ zu der gehobenen Qualitäts- und Ausstattungsklasse gehören, ist der „Beste Croozer“, der Fahrradanhänger für Kinder, der besonders gut an den individuellen Bedarf angepasst wurde. Als Testsieger in den Vergleichen einiger Testportale wurde der „Croozer Kid Vaaya 2“ genannt.

Kinderfahrradanhänger im Test

Einen Testbericht des Croozer Kid Vaaya 2 im Vergleich mit 17 weiteren Fahrradanhänger für Kinder sind zum Beispiel unter dieser Quelle zu finden: https://www.allesbeste.de/test/der-beste-fahrradanhaenger/

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie hoch ist die Sicherheit für Kinder in einem Fahrradanhänger für Kinder?

Die Sicherheit der Kinder in einem Fahrradanhänger hängt von der Ausstattung des gesamten Gespanns und der Fahrweise des Fahrers ab. Der Fahrradanhänger für Kinder sollte von einer grundsätzlich guten stabilen Qualität und soliden Grundausstattung sein. Für die Sicherheit des Kindes in einem Fahrradanhänger für Kinder sollte auf Folgendes geachtet werden:

  • das Vorhandensein eines Gütesiegels, TÜV, CE oder GS. Diese Gütesiegel garantieren, dass der Anhänger auf Sicherheit geprüft wurde;
  • ein Test aller Materialien auf Schadstoffe sollte für die Gesundheit des Kindes vorhanden sein;
  • zu einem robusten Fahrgestell und einem stabilen Rahmen sollte ein Überschlagschutz vorhanden sein;
  • die Kanten am Fahrgestell sollten abgerundet sein;
  • eine Bodenwanne aus Metall sorgt für höhere Sicherheit;
  • das Vorhandensein einer Feststellbremse;
  • ein hochwertiges Fünf-Punkte-Gurtsystem, das an die Altersgruppe und Größe des oder der Kinder angepasst ist,
  • dass der Fahrradanhänger für Kinder verschließbar ist. So kann das Aussteigen des Kindes während der Fahrt oder weitere Verletzungsgefahren, wie beispielsweise ein Greifen nach den Rädern oder Ähnliches verhindert werden.

Warum sollte ein Kinderfahrradanhänger über eine Federung verfügen?

Da sich jede Unebenheit des Bodens auf einen Fahrradanhänger ohne Federung überträgt, kann die Beförderung selbst schon bei einigermaßen ebenen Untergrund für das Kind sehr unangenehm sein. Bei Ausflügen in die Natur, dem Fahren auf Feld- und Waldwegen wird die Spazierfahrt für die Kleinen im Fahrradanhänger für Kinder schnell zu einer schmerzhaften Tortur. Aus diesem Grund sollte die Wahl auf einen gefederten Fahrradanhänger für Kinder fallen.

Wie lassen sich Kinder an einen Fahrradanhänger gewöhnen?

Wie leicht oder wie schwer sich Kinder an den Fahrradanhänger gewöhnen lassen, kann vom Alter des Kindes und seinem eigenen Wesen abhängen, beispielsweise wie ruhig oder lebhaft das Kind ist, ob das Kind ängstlich ist, wie sehr es noch auf die Nähe zu seiner Bezugsperson angewiesen ist und Ähnliches. Bei einem Jogger oder Buggy als Fahrradanhänger für Kinder kann das Kind durch die Nähe beim Schieben leichter an das spätere Fahren mit dem Fahrrad herangeführt werden. Kleinere Kinder können zwischendurch einfach immer wieder für kurze Zeiträume in das Gefährt gesetzt werden. Diese Zeiträume können dann nach und nach erweitert werden. Wenn sich das Kind an das Sitzen in dem Fahrradanhänger gewöhnt hat, können erste kurze Strecken gefahren werden. Das Lieblingskuscheltier kann in den Fahrradanhänger gelegt oder mitgegeben werden. Vielen Kindern macht das Fahren mit dem Fahrradanhänger schon nach kurzer Zeit großen Spaß. Bei dem Befördern von zwei Kindern muss besonders darauf geachtet werden, dass die Kinder während der Fahrt ruhig bleiben und nicht anfangen im Fahrradanhänger herumzutoben.

Mit der richtigen Fahrradtasche entspannt bepackt mit dem Rad unterwegs - Fahrrad Gepäcktasche
Logo